KMP 

Kiesewetter & Mauch Partnerschaft, Diplomingenieure

E-Mail: info@kmpartnerschaft.de Telefon: 0511 86679820

Sie sind hier: www.kmpartnerschaft.de → Referenzen → MainForum IG Metall Frankfurt

MainForum IG Metall Frankfurt

Maßnahme:

Neubau eines Büro- und Wohnkomplexes
Wilhelm-Leuschner-Straße 78-89, 60329 Frankfurt⁄Main

Auftraggeber:

ThyssenKrupp HiServ GmbH, Berner Str. 35, 60437 Frankfurt⁄Main

Unsere Leistung:

Bauleitung für das Gewerk Lüftung
Auftragswert 10 Mio. EUR

Eigentümer ⁄Bauherr:

IGEMET GmbH, Treuhandverwaltung der IG Metall

Generalunternehmer:

HOCHTIEF Construction AG Frankfurt, Lyonerstraße 25, 60528 Frankfurt⁄Main

Architekten:

Architekturbüro Gruber und Kleine-Kraneburg, Frankfurt⁄Main

Chronik:

28. Mai 2001Grundsteinlegung
Februar 2002Montagebeginn Lüftung
Juni 2003Montageende Lüftung
Sommer 2003Fertigstellungstermin

Kapazität:

Grundstücksgröße8.220 m²
Überbaute Fläche oberirdischca. 34.120 m²
Gebäudehöhe80 m
Stockwerke Hochhaus (oberirdisch)22
Stockwerke Hochhaus (unterirdisch)2
PKW-Stellplätze175
Fahrrad-Stellplätze250
Bürofläche30.000 m²
Büroraum für1.400 Beschäftigte
6variable Konferenzräume
8Ladengeschäfte
66Wohneinheiten

Konzept und Realisierung:

Das neue Bürohochhaus entstand am nördlichen Mainufer am alten Standort der Vorstandsverwaltung der IG-Metall. Dieser Bau ist mit dem ringförmigen fünfgeschossigen Wohngebäude mittels eines 20 m hohen Atriums verbunden.

Technische Details Klima- und Lufttechnik:

Der Leitsatz hieß: “Leben, wohnen und arbeiten am Fluß.”
Der Standard-Vollklimatisierung mit Kältemaschinen wurde hier das komplexe ökologische Energiekonzept vorgezogen. Das Mainwasser wird auf natürliche Weise für die Kühlung des Gebäudes in den heißen Sommerzeiten sorgen. Und zwar wird Kälteenergie dadurch gespeichert, dass das kalte Wasser in den Wintermonaten in die unter dem MainForum gelegten Rohrleitungen fließt.
Auch “Fenster auf!” steht groß geschrieben. Dadurch wird Frischluft in die Büroräume zusätzlich zugeführt.
Die Fassaden des MainForums sind nach Himmelsrichtungen unterschiedlich ausgelegt und sind auch eine wichtige Komponente des Gesamtklimasystems. Südseitefassade, zum Beispiel, ist aus Naturstein errichtet worden, ist komplett geschlossen und ermöglicht Wärmespeicherung in den Wintermonaten.

Anzahl der Anlagen, StückGesamtluftmengen alle Anlagen
Zuluft Vzu, m³/h22354.660
Abluft Vab, m³/h37327.506
Entrauchung, m³/h10164.564
Einzelraumlüfter in den Wohnbereichen70

Impressum|Datenschutz | Kontakt | Startseite | nach oben